Videos

Botschaft eines Lehrers





Übersetzung des Audiotextes im Video

BOTSCHAFT EINES LEHRERS

 

Lieber Schüler, um glücklich zu sein kommt es nicht auf das an, was Dir die Welt bietet, sondern auf das, was Du der Welt bieten kannst. 

Denn alles was man gibt kommt zurück und vor den Augen des Herrn sind nur die guten Werke gültig. Am Ende kannst Du das nicht mitnehmen, 

was Du aufgehoben hast, sondern es wird nur das mit Dir gehen, was Du zum Wohle anderer getan hast, das heißt, was Du gegeben hast. 

Beklage Dich nie: Das Leben ist nicht leicht. Ein Weg ohne Steine ist kein Weg. 

Vergleiche Dich nicht mit anderen, miss Dich nur mit Dir selbst, das ist die einzige sichere Art voranzuschreiten. 

Die Demut ist eine wunderbare Tugend, fast unerreichbar, aber nicht unmöglich. 

Mit den Jahren wirst Du begreifen, dass es die Abkürzungen sind, die den Weg verlängern, dass der schnellste und sicherste Weg derjenige ist, 

den Du bereits kennst, dass im Leben nichts umsonst ist, dass Du Dir alles erwerben oder verdienen musst, dass nützlich sein besser ist als wichtig sein.

Lerne, Deinen Zorn zu beherrschen, sei nachsichtig, so oft Du auch zornig bist, greife nicht an, vergiss nicht, was der Dichter sagte: 

„Der Schlag schädigt dem mehr, der ihn ausführt als dem, der ihn empfängt.“ Verwende deine Hand nur, um zu geben oder um zu helfen, liebe deine Eltern, 

Geschwister, Verwandten und Freunden mit allen ihren Fehlern oder Du wirst Gefahr laufen alleine zu bleiben, denn das perfekte Wesen gibt es nicht. 

Und gewöhne Dich daran zuzuhören; Ratschläge diskutiert man nicht, man bedankt sich dafür.

Merke Dir, dass Schönheit flüchtig und die Macht von den Umständen abhängig ist, und dass der Reichtum anderen gehört; dass am Ende der Rechnung nur das Deins ist, 

was du verbrauchst, denn auch wenn Du mehr Geld besitzt wirst Du nicht besser sein, nicht mehr wissen, noch ein besserer Mensch sein, Du wirst nicht einmal mehr 

essen oder schlafen können als irgendein Bettler.

In allen Werken Deines Lebens versuche gerecht zu sein, denke an die anderen, lass es zu, dass Dein Herz seine Pflicht erfüllt. Seine Bestimmung ist es zu lieben. 

Dafür hat Gott es geschaffen, wenigstens glauben wir Lehrer das.

Lerne die Liebe wertzuschätzen, die sie Dir geben, auch wenn es wenig ist, vielleicht ist es das Bestmögliche, das sie Dir geben können. Wir haben nicht alle 

die gleiche Fähigkeit zu fühlen und zu geben. Glücklich bist Du, wenn Du das Geschöpf, das Du liebst glücklich machen kannst. Immer, wenn Du Zuneigung 

für die Deinen empfindest, halte Dich nicht zurück. Wir alle haben ein unglaubliches Bedürfnis nach Zärtlichkeit. 

Was Dein Alter auch sei, halte Deine Sachen in Ordnung; der Herr kann Dich rufen in jedem Moment.

Lehre Deine Familie mit Liebe zu leben, wenn Ihr weit entfernt voneinander oder gekränkt seid, verzeiht Euch, es ist nie zu spät. Das Leben ist so kurz. 

Liebt Euch viel, jetzt wo Ihr es tun könnt, wo Ihr hier seid, wo es physisch möglich ist. Merke Dir, Sohn, wenn Euch morgen nicht das Leben trennt, dann wird es der Tod tun.

In Hoffnung, dass Dir diese Zeilen helfen, besser zu leben.

Lebe wohl!

 

Dein Lehrer 


Geschichte der Schule


I. Die Anfänge: ab 1989

Geschichte der Schule 1989 bis Heute


II. Die Schulkinder präsentieren ihr Können

Habilidades y destrezas de los niños



III. Viele Erneuerungen: 2019

Continuación de trabajos



Folklore Tänze 



Danzas 2013 - 2014




Comments